Veggie-Day

salatgrüner Salat, Zwiebel, Tomate, Schnittlauch

Die Grünen fordern plakativ kurz vor der Wahl einen vegetarischen Tag in Deutschlands Kantinen, die BILD-Zeitung springt darauf „Die wollen uns das Fleisch wegnehmen“. Ziel erreicht: Man spricht darüber. Verbieten lassen mag sich natürlich niemand etwas.

Ändern muss sich aber was in den Köpfen der Menschen. Wir müssen uns viel mehr vor Augen halten, unter welchen Bedingungen das billige Fleisch konventionell hergestellt wird. Nicht umschalten, wenn die Berichte darüber im Fernsehen kommen. Und Biofleisch kaufen. Man muss nicht jeden Tag Fleisch essen!

Mit gutem Beispiel voran gehe ich an den Kühlschrank und mache mir ein kleines Salätchen. Morgen geht’s wieder in den Hofladen. Ich bin gespannt, was gerade Saison hat und geerntet wurde. Als Stadtkind mit nur wenig Gartenerfahrung weiß ich das ehrlich gesagt gar nicht so genau. Peinlich, aber wahr.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Regionalfood abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Veggie-Day

  1. evanjulian schreibt:

    Hehe… bei mir ist jeden Tag Veggieday. Aber Bioprodukte sind auch gut für Carnevarier_innen :-).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s