Kaisergranat mit grünem Spargel

kaisergranat1k

Morgendlicher Dialog.
Er: „Wer holt Brötchen?“
Ich: „Ich mache heute Abend Jakobsmuschel mit grünem Spargel, Kaisergranat und rosa Dorade mit Safransauce, Mais und Süßkartoffel.“
Er: „Ok, ich hole Brötchen.

karfreitag1k

Kaisergranat, auch Kaiserhummer genannt, ist das, was im Restaurant eigentlich bekommen sollte, wenn man Scampi bestellt. Mehrheitlich bekommt man allerdings irgendeine Garnele. Die Zubereitung ist einfach: Den Kopf abdrehen, das Fleisch aus der Schale lösen, den Darm entfernen und in ein wenig Butter kurz anbraten.

zutaten2k

Am Karfreitag durfte es etwas mehr Fisch sein und darum habe ich noch Jakobsmuscheln dazu gemacht, die auch einfach nur angeschwenkt werden, 1 Minute von jeder Seite und fertig ist die Vorspeise.

Grüner Spargel hat den Vorteil, dass er nicht geschält werden muss. Es reicht, unten das holzige Ende abzuschneiden. Ich habe ihn kurz im Dampfbad gegart (einfach ein Metallsieb auf einen Topf mit kochendem Wasser stellen) und danach für 1 Minute mitgebraten. Dadurch bekommt er einen sehr intensiven und nussigen Geschmack.

siebk

Schneller kann man nicht kochen, oder? Der einzige Nachteil bei diesem Gericht sind die hohen Kosten für die Zutaten: Selbst mit nur einer Dorade habe ich über 30 Euro bezahlt. Aber rechnet nach. Was kosten eine Pizza und ein Salat beim Dorf-Italiener? Genau, auch 15 Euro pro Nase! Dann aber lieber Kaisergranat.

Wie ich die Dorade zubereite, habe ich hier beschrieben: https://timefoodblog.wordpress.com/dorade/

 

Advertisements